Berndt Wilde - Bildhauerkunst beim Filmfestival 2014 - Hans-Georg Wagner

Plakat_Wilde

Prof. Berndt Wilde aus Berlin stellt dieses Jahr in der Atelier-Wagner-Galerie aus. Die Ausstellung wird am 12.Oktober um 15Uhr eröffnet und ist bis zum 23.September in Cottbus zu sehen.

Die Ausstellung ist in der Woche vom 13.- 17.10., während des Filmfestivals vom 04.-09.11 täglich von 14-18Uhr,  sowie am12.u.19.11. von 14-18Uhr geöffnet.

Bei der Suche nach figürlicher Skulptur, die gedanklich und formal auf der Höhe der Zeit ist, trifft man unweigerlich auf das Werk von Berndt Wilde. Seine Arbeiten siedeln im Spannungsfeld zwischen Figur und Architektur, immer auf der Suche nach menschlichen Strukturen im gebauten Raum. Das klingt sehr sachlich angesichts seiner Steine, denen die Freude am Tun, am Entdecken, mit jeder Werkzeugspur  eingeschrieben scheint.

Berndt Wilde hatte von 1994 bis zu seiner Pensionierung 2012 die Professur für Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee inne, seine Werke finden sich in namhaften  Galerien und Museen im In-und Ausland.

Angesichts der Fülle und Vielfalt seines Werkes zeigt die Ausstellung einen willkürlichen Ausschnitt ausgewählter  Skulpturen sowie seine New-Yorker Architekturzeichnungen auf Kassenzetteln.

Ich freue mich sehr, diese Arbeiten und damit den Bildhauer Berndt Wilde erstmals in Cottbus präsentieren zu dürfen.

Hans-Georg Wagner

No comments