Kanadier Paddel von Frame

FRAME Canoe Paddles

Seit 30 Jahren gibt es nun das Label Frame-Wagner-Canoe, unter dem ich Sperrholz/Holz-Boote in Stil und Technologie der Birkenrindenkanus der amerikanischen Ureinwohner baue. Passend dazu gibt es dazu seit 20 Jahren Kanadier Paddel. Bis 2014 baute ich in verschiedenen Längen und Hölzern meine leichten, flexiblen Frame-Klassiker, seitdem auch eine Reihe weiterer Paddelformen, die ich anhand von Abbildungen historischer Kanadier-Paddel entwickelt habe. Alle Paddelformen arbeite ich von Hand aus den verschiedensten Hölzern entweder als Onepiece oder mit schichtverleimtem Schaft, die Oberflächen werden mit Tungöl eingelassen. Bei den Freestyle-Paddeln wird außerdem vorgebogenes Sperrholz verwendet, sowie für die Oberfläche ein PU-Lack. Meine Paddel zeichnen sich aus durch hohe Funktionalität im Gebrauch bei erstaunlicher Leichtigkeit. Das erreiche ich durch eine gute Holzauswahl sowie die Ausformung mit Handhobeln. So arbeite ich nah am Material, reagiere auf die Eigenheiten des jeweiligen Stückes und mache auf diese Weise jedes Paddel zu einem Unikat. So ist auch nicht in jedem Falle vorhersehbar, welches geeignete Holz ich zur Verfügung haben werde, doch die Bandbreite ist groß.

Ich verwende sehr gern europäische oder amerikanische Kirsche, europäischen oder amerikanischen Ahorn, Esche, Erle und Eiche. Es gibt Eichen-Paddel von mir, die bei einer Schaftlänge von 76cm nur 500g wiegen, ich paddle seit 2014 ein Kirsch-Paddel gleicher Länge mit 430g Gewicht.

FRAME Klassiker Kanadier Paddel

Die Form ist dem Beavertail angenähert und funktioniert sehr gut als Tourenpaddel sowie für den Canadian-Style. Die Schaftverbreiterung zum Griff hin macht ein kürzer- Fassen des Paddels möglich. Das Paddel hat Flex im Blatt und im Schaft, was körperschonendes Paddeln, und auch bei nicht ausgefeilter Paddeltechnik eine gute Effizienz ermöglicht. Der Griff ist meist kugelig ausgearbeitet, ein Handschmeichler für alle Handgrößen. Die Mittelrippe, die durch die Doppelkonkave am Übergang vom Schaft ins Blatt entsteht, endet bei dieser Form schon nach etwa 15cm im Blatt.

Klassik Holzpaddel für Kanadier

FRAME Freestyle-Paddel

Der Schaft wird aus Western-Red-Zeder und Ahorn schichtverleimt und handausgehobelt, das Blatt aus zwei vorgebogenen Sperrholzteilen passend angearbeitet, wobei im Blatt ein Hohlraum entsteht.  Die gespreizte Blattform ermöglicht ein Führen des Paddels noch näher am eigenen Schwerpunkt und daher einen sehr genauen Krafteinsatz beim American-Freestyle-Paddling, wofür es auch entwickelt wurde. Für Touren in steinigen Gewässern eher nicht geeignet.

freestyle1v-e1713182354458.jpg

FRAME Kinderpaddel

Das Kinderpaddel wird aus Erle in gewünschten Längen gearbeitet, das Gewicht liegt unter 400g.

kinder-e1713182430893.jpg

FRAME - Catchkeeper - Paddel

Das Catchkeeper-Kanadier-Paddel ist in der Form den Inuit-Sturmpaddeln nachempfunden, und ein beidseitig verwendbares Übungspaddel zum Finden des „Catch“ (Für diese Übung kann man allerdings auch eine Unterkonstruktionslatte in entsprechender Länge verwenden).

catchkeeper-e1713182517966.jpg

Alle folgenden Paddelformen haben eine fast durchgängige „Mittelrippe“ und, daraus resultierend, doppelkonkav ausgearbeitete Blätter auf beiden Blattseiten. Diese spezielle Ausformung ermöglicht eine höhere Steifigkeit des Blattes bei geringerer Holzdicke, was sich auf das Gewicht und das „Schneiden“ des Blattes durchs Wasser sehr vorteilhaft auswirkt. Außerdem kommt das Blatt im Wasser dadurch viel schneller und präziser zum „Catch“, also zu dem Punkt, wo es im Wasser „greift“.

FRAME - Beavertail - Paddel

Das Beavertail Kanadierpaddel funktioniert sehr gut als Tourenpaddel im Flachwasser sowie für den Canadian-Style. Die Schaftverbreiterung zum Griff hin macht ein kürzer- Fassen des Paddels möglich. Das Paddel hat Flex im Blatt und im Schaft, was körperschonendes Paddeln, und auch bei nicht ausgefeilter Paddeltechnik eine gute Effizienz ermöglicht. Schaftdicken und Griffformen- und -Größen variieren nach Wunsch (und nach Laune des Erzeugers).

beavertail2-e1713182601279.jpg

FRAME - Tete-de-Boule - Paddel

Diese Paddelform gehört zu den Birkenrindenkanus, nach deren Vorlage meine FRAME-Boote entstanden. Ich habe die Form lange Zeit unterschätzt, inzwischen zählt sie zu meinen persönlichen Favoriten. Das Tete-de-Boule ist ein hervorragendes Tourenpaddel, das auch für den Canadian-Style sowie für den American-Freestyle bestens funktioniert. Flex etc. wie bei den anderen Formen.

tete-de-boule-2-e1713182665330.jpg

FRAME - Malecite - Kanadierpaddel

Das Malecite-Paddel funktioniert sehr gut als Tourenpaddel im Flachwasser sowie für den Canadian-Style. Die Schaftverbreiterung zum Griff hin macht ein kürzer- Fassen des Paddels möglich. Das Paddel hat Flex im Blatt und im Schaft, was körperschonendes Paddeln, und auch bei nicht ausgefeilter Paddeltechnik eine gute Effizienz ermöglicht. Die Blattform verlagert den Hebelpunkt mehr in Richtung Körper, wodurch das Gefühl, leicht zu paddeln, verstärkt wird. Schaftdicken und Griffformen- und -Größen variieren nach Wunsch (und nach Laune des Erzeugers).

malecite1v-e1713182732410.jpg

FRAME - Northwood - Kanupaddel

Die Paddelblattform verlagert den Hebelpunkt noch mehr Richtung Körper. Sonst wie bei den anderen Formen.

PaddelShop-Rotiert

Kanadier-Paddel anfragen

>Wird geladen…